Naturbeobachtungen – Schwarzwild

.. viele, kleine, flinke Schweine

*sonnig, blauer Himmel | * 16°C | *fast windstill

Der Nachteil war die Mittagsstunde. Die hoch stehende Sonne ließ die Luft flimmern, doof für eine Naturfotografen. Von Vorteil war, dass sich laut Jagdpächter die Tiere bereits mit den Frischlingen auf der Wiese am Waldrand aufhielten. Die Gunst der Stunde musste ich deshalb nutzen!

Im Schutz der Waldkante konnte ich mich anpirschen. Die Tiere auf der umgepflügten Wiese nahmen von mir vorerst keine Notiz. Neben mir im Unterholz reihten sich Kessel an Kessel. Ein gutes Zeichen allerdings versteckten sich die Schwarzkittel samt Nachwuchs in den Tannen und Fichten des angrenzenden kleinen Waldes. Das Geraschel ließ nur vermutet, dass es sich um eine stattliche Anzahl handeln musste. An diesem Ansitz hatte ich keinen nennenswerten Erfolg. Ich schlug einen großen Bogen um die Wiese, lief durch den Wald, die Wege nutzend und kam nach einer Weile an eine Stelle, an welcher zu mindestens die Sonne im Rücken war. Nur die Wiese auf der noch vor einiger Zeit das Schwarzwild so zahlreich die Eicheln des letzten Herbstes aufsammelte, war leer. So war es für diesen Moment. Zeit für den Verzerr des mitgebrachten Proviants.

Nach nur einer kurzen Wartezeit wurde meine Pause unterbrochen, denn eine tragende Bache schickte sich an den Weg zu überqueren. Ich konnte sie mit meiner Optik beim Durchqueren des Baches ablichten. Gleich danach stand ein junger Keiler, sicherlich im Vorjahr geboren, auf der Wiese und näherte sich meinem Versteck hinter einem Baumstamm. Auch von ihm konnte ich in aller Ruhe meine Fotos machen.

Völlig ohne Frischlinge musste ich meine Pirsch aber nicht beenden. Im Unterholz konnte ich die Rasselbande noch filmen.

Auf dem Weg zum Auto sprangen noch zwei Rothirsche aus dem Wald, stellten sich auf die Wiese, posierten für die Kamera und verschwanden. Ihr majestätischer Abgang in den Wald war ein guter Ausklang meiner kleinen Tour.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.