Naturbeobachtungen – Feldhasen

Naturbeobachtungen waren es eigentlich nicht! Vor mir lagen 5 Feldhasen im Gras, schreckten kurz auf und hoppelten weiter um sich gleich wieder ins wadenhohe Grün zu legen. Ungewöhnlich dachte ich bei mir. Ich hatte sogar die Zeit einige Fotos zu machen. Glücklicherweise liegt die Canon 6d mit dem 400mm Objektiv in der Regel im Auto.

Nach dem Checken der Wildkamera am Fuchsbau musste ich zwangsläufig die Wiese queren und sah plötzlich wieder zwei Hasen an einer Hecke. Die Entfernung zwischen uns war sehr gering. Dies machte mich nun stutzig. Zumal die Tiere offensichtlich nicht so recht Notiz von mir nahmen.

Ich wurde Zeuge von einem Revierkampf zwischen zwei Rammlern. Mit ausgestreckten Hinterläufen trommelten sie die Vorderläufe aufeinander. Die dumpfen Töne waren deutlich zu hören. Nach dem Ringkampf ging es in die Verfolgung. Nach kurzen Runden, oftmals sehr dicht am parkenden Auto vorbei, erfolgten weitere Faustkämpfe.

Eine zufälliges, spektakuläres Schauspiel. Manchmal braucht es keine lange Vorbereitung sondern einfach nur Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.