Naturbeobachtungen – Buntspecht

10.05.2020

Wie so oft war es der Zufall. Bei einem meiner Streifzüge Anfang April hämmerte es über mir. Ein Buntspecht schickte sich an seine Höhle für die neue Saison vorzubereiten. Die Öffnung in der Buche war nicht zu übersehen.

Die letzten 5 Wochen habe ich mehrere Male den Spot besucht. Ich hatte Glück, denn es ist nicht grundsätzlich so, dass auch jede Bruthöhle für das Gelege genutzt wird. Die Meinige war heiß!

Mittlerweile sind die Jungen geboren. Vermutlich erst vor einigen Tagen, denn die Altvögel füttern noch in der Höhle. Dazu fliegen sie an das Loch, heften sich an den Stamm und verschwinden relativ schnell in der Höhle. Angekündigt wird die Ankunft des Altvogels durch ein deutlich vernehmbares Geschrei der Jungvögel. Nur einen kurzen Augenblick später verläßt der Altvogel die Höhle wieder. Dabei hat er immer einen Rest, ich vermute das es Abfall ist, im Schnabel.

In einigen Tagen werde ich die Jungvögel bereits beim Füttern am Loch der Bruthöhle beobachten können.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.