Naturbeobachtungen – Mäusebussard

…ganz dicht dran Greifvögel haben einen besonders geschärften Sinn! Diese Feststellung hat wohl schon jeder Naturfotograf getroffen. Jeder Versuch einer Annäherung, mag er auch noch so vorsichtig sein, scheitert in der Regel noch bevor man auf den Auslöser drücken kann. In jenem Moment, in dem die innere Stimme sagt: „Gleich, gleich habe ich es geschafft,…

Weiterlesen →

Naturbeobachtungen – Schwarzwild

…eine Überraschung im doppelten Sinn An diesem Tag stand die Sonne über einem blauen mecklenburgischen Himmel. Anfang Februar hat das Rotwild  Schonzeit. So kam mir die Idee  in der Nähe meiner Heimatstadt Hagenow in einem mir bekannten „Rotwildrevier“ auf Fotopirsch zu gehen. Die Zeichen dafür standen gut. Mein Auto stellte ich auf einem Weg neben…

Weiterlesen →

Naturbeobachtungen – Der Biber

… was war mit dem Biber los? Ich hatte dem Tier am gegenüberliegenden Ufer des Störkanals zunächst keine Beachtung geschenkt, glaubte ich doch, dass es sich um eine der zahlreich vorhandenen Bisamratten handelt. Erst als das Tier ans Ufer trat sah ich den mächtigen, breiten Schwanz, die sogenannte Kelle- ich hatte tatsächlich einen ausgewachsenen Biber…

Weiterlesen →

Schaalsee

…und plötzlich war es Winter Der Wetterbericht sollte Recht behalten. Es war an diesem 18. Januar heftiger Schneefall vorher gesagt und wie aus dem Nichts fielen plötzlich große schwere Flocken vom tiefgrauen Himmel. Ursprünglich war geplant Sturmschäden an Dächern in Augenschein zu nehmen. Dies hatte sich nun erledigt, denn man konnte quasi „die Hand vor…

Weiterlesen →

Eidechsen | Lacertidae

Eine Zufallsbegegnung unter der Wurzel Zwei Tage vor dem Heiligen Abend zeigt das Thermometer +10 °C. Die Natur scheint in dieser vorweihnachtlichen Zeit aus den Fugen geraten zu sein. Zu dieser Erkenntnis muß ich zwangsläufig nach meiner heutigen Zufallsbegegnung kommen. Was ist geschehen? Im Wald vor den Ruinen des ehemaligen Hagenower Fliegerhorstes brauchte ich für…

Weiterlesen →

Fasane | Phasianus colchicus

…wenn zwei sich streiten, dann freut sich der Fotograf Warum bemühe ich dieses etwas abgewandelte Sprichwort? Nun, auf der Fahrt nach Magdeburg, so in etwa Höhe Stendal, flogen mir zwei Fasanenhähne vor die Frontscheibe und landeten auf einem Acker neben der Bundesstraße. Ein Versuch war es wert und so drehte ich das Auto um, holte…

Weiterlesen →

Naturgewalten

… es ist Herbst geworden Der zurück liegende Sommer hatte auch fast durchweg herbstliche Züge aber nun ist er da, der Herbst. … und wieder hat es die heimische Lewitz getroffen, ähnlich wie vor knapp 14 Monaten. Damals mussten viele Bäume daran glauben, ob dies der Grund ist für das Ausbleiben der Greifvögel in dieser…

Weiterlesen →

Rotwild | Servus elaphus

…in der Lewitz sind die Hirsche los Am gestrigen Samstag war es wieder soweit. Da sich  meine Frau das Spektakel der Hirschbrunft auch nicht entgehen lassen wollte, war dieser Morgen für dieses Naturereignis geblockt.  Der gnadenlose Zeitmesser alarmierte uns zu einer gottlosen, sehr frühen Stunde. Draußen war es noch stockdunkel als wir uns auf den…

Weiterlesen →

Rotwild | Cervus elaphus

Der erste Rothirsch der Saison war gleich ein Trophäenhirsch Es ist bereits September. Ambitionierten Hobbyfotografen kribbelt es in den Fingern, die Zeit der Hirschbrunft ist heran. Anfang der Woche regnete es in Mecklenburg fast regelmäßig. An diesem späten Nachmittag sollte dieser fiese Nieselregen noch zu einer lichtausreichenden Zeit aufhören, ich hatte noch Urlaub und so…

Weiterlesen →