Thailand 2016

20.11.2016 | Sightseeing in Phuket’s Süden

Ein erstes Antasten an den Wat Chalong und den Big Buhda (Weißer Buhda). Wir haben uns ein Taxi gebucht (..wie gut, dass es Facebook gibt, Christian lernte den Driver hier kennen und hat die Tour über Facebook klar gemacht) und die Fuhre ging dann in Richtung Chalong Wat. Eine der größeren Tempelanlagen in Thailand. Der Höhepunkt waren 3000 Schuss, die die Jungs in einem backofenartigen Bunker knallen ließen. Kultur fand nur am Rande statt.

Weiter zum Big Buhda mit einem Zwischenstop an einem Elefantencamp. Der kleine Elefant war grün (?), warum auch immer!

Der weiße Buhda steht hoch oben auf einem Hügel, von dort hat man einen phantastischen Blick auf den Süden der Insel. Ein kurzer Rundgang war obligatorisch, ich war schon 2mal dort, und weiter ging’s zu einem wirklichen Insidertip – der Fischhalle. Dort gab es Fisch und Seafood in bester Qualität, nicht billig aber es lohnte jeden Baht. Ein schöner Blick über die Chalongbucht war inclusive.

Ein Abstecher auf den Wochenmarkt von Phuket bildete den Abschluss des Tages.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.