Naturbeobachtungen – Halbstarke Fuchswelpen

....auf einer gemähten Wiese erwischt

Schon seit einigen Tagen brennt „Klara“ unaufhörlich vom Himmel. Temperaturen um die 30 Grad Celsius sind die Regel. Kein Regen in Sicht. Die Feldbauern wird es ärgern aber die Wiesenbauern wird es freuen. Es ist eine gute Zeit um das erste Heu des Jahres unter Dach und Fach zu bringen. So war es auch nicht verwunderlich, dass ich an diesem Abend auf einem Feld in der Nähe meines Heimatortes Heu in Form von Rundballen und auch noch im Schwad liegen sah.

Licht und Wind waren optimal für einen ganz spontanen Fotoansitz am Feldrand. Ich suchte mir ein schattiges Plätzchen und stellte fest, dass weit und breit sich nichts rührte. Offensichtlich war es den Tieren auch zu warm. Ich aß deshalb genüsslich mein Butterbrot und träumte so vor mich hin. Plötzlich bemerkte ich im Augenwinkel eine Regung. Der Blick durch das Fernglas offenbarte mir den Grund. Halbstarke Fuchswelpen tummelten sich auf der Wiese vor mir, balgten miteinander und durchkämmten das Heu auf der Suche nach Futter. Mein Fotoziel für den heutigen Abend hatte sich gerade gezeigt. Unverhofft kommt oft, um an dieser Stelle einmal eine alte Weisheit zu strapazieren.

Bis auf 50 m konnte ich mich annähern, mein Stativ ausrichten und ein Tarnnetz überwerfen. Sitzend und von den Halbstarken nicht bemerkt betrachtete ich das Spiel. Das Alter dieser Jungtiere schätze ich auf ca. 8 Wochen. Anders als bei den anderen diesjährigen Beobachtungen sahen diese Welpen schon wie Füchse aus.

Die Rangelei der Tiere nahm kein Ende. Zusammen oder getrennt überquerten sie die abgemähte Wiese. Der Eine der beiden Jungtiere kam dabei immer näher. Die Naheinstellungsgrenze meiner 400 mm Optik war irgendwann ausgereizt. Um nicht Gefahr zu laufen, dass mir der Fuchs in den ausgestreckten Fuß zwickt, gab ich mich zu erkennen.

Hatte ich doch die Fotos und ein schönes Erlebnis bereits im Kasten, respektive auf der Speicherkarte.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.