Eisvogel | Alcedo atthis

Der neue Ansitzast oder Versuch macht klug
Eisvogel jung weiblich

Die Eindrücke vom letzten Wochenende klingen noch nach. Ich mußte deshalb noch einmal zum Eisvogelansitz, zumal noch ein zweiter Grund gegeben war, denn ich habe zur Zeit das neue Teleobjektiv von Sony G Master FE 100-400 mm F4.5-5.6 GM OSS, gegenwärtig laut Internetrecherche wohl das Maß der Dinge, zum Testen und der Eisvogel schien für mich ein dafür lohnendes Motiv zu sein.

Am Ansitzplatz angekommen kam mir ein bekannter Fotofreund aufgeregt entgegen. Nicht nur, weil wir uns lange nicht gesehen und gesprochen haben, nein es gab leider einen anderen, unerfreulichen Grund – der Ansitzast war weg bzw. trieb im Tümpel. Das passiert nicht von allein, hier muss jemand bewußt nachgeholfen haben. Es passieren gegenwärtig merkwürdige Dinge in der Lewitz!? Erst vor einigen Tagen wurde in einer fb-Gruppe gepostet, dass ein Beutelmeisennest feinsäuberlich mit dem Ast zusammen abgesägt und geklaut wurde. Was für ein Wahnsinn passiert hier gerade?


Wir haben kurzentschlossen einen neuen Ansitzast installiert. Zunächst nur behelfsmäßig, denn wir waren darauf nicht vorbereitet und hatten deshalb kein passendes Werkzeug um die neue Ansitzwarte in den sehr verdichteten Untergrund der Böschung treiben zu können. Eine Astgabel machte die Sache für den Moment etwas stabiler.

Nur eine Frage blieb – kommt er/sie und wird der neue Ansitz angenommen? Ich hatte ja alles dabei, machte mein Tarnzelt bereit und gab mir 2 Stunden Zeit zum Testen. 

Es dauerte keine 30 Minuten und eine junge Eisvogeldame stellte sich ein und nahm den neuen Ansitz an der alten Stelle in Besitz, gerade so als wenn nichts gewesen wäre. Der junge Vogel bleib fast eine Stunde , „ertauchte“ sich in dieser Zeit so manchen Fisch und gab mir die Gelegenheit meinen Plan umzusetzen. Die Kombination der Sony alpha 7r2 mit der neuen Linse machten dabei eine sehr gute Figur. Aufnahmen in der Bewegung klappten erstaunlich gut. Es macht Lust auf mehr, mein „Ansitzplatz“ scheint mir dabei trotz des neuen Ansitzastes weiterhin eine gute Location zu sein. 

 

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.